• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start
Willkommen bei den Grünen in Bissendorf

Umweltministerkonferenz gegen Fracking

E-Mail Drucken PDF

Überraschung, Einsicht oder Wahlkalkül?

Umweltministerkonferenz der Länder lehnt Fracking ab

Die Umweltminister der Länder haben zwei Tage lang in Kiel getagt und sich gegen den Einsatz von Fracking zur Erdgasgewinnung ausgesprochen, solange die Unbedenklichkeit dieser Methode nicht nachgewiesen ist. Und da dies offenkundig nicht der Fall ist, lehnen die Umweltminister Fracking zurzeit ab: „Die Umweltministerkonferenz lehnt das Einbringen von umwelttoxischen Substanzen zur Erschließung von unkonventionellem Erdgas ab, solange die Risiken nicht geklärt sind“, heißt es in der Schlusserklärung. Sie fordern in den Genehmigungsprozess, Umweltverträglichkeitsprüfung und Öffentlichkeitsbeteiligung obligatorisch einzuführen, was zurzeit lt. Bergrecht nicht notwendig ist.

Aktualisiert ( Dienstag, den 20. November 2012 um 13:53 Uhr )
 

Weltenergiebericht 2012 der IPA

E-Mail Drucken PDF

Houston – wir haben ein Problem

Internationale Energieagentur stellt ihren Weltenergiebericht vor

Alle wissen es: Unser Energiesystem ist ein Kreditsystem. Wir verbrauchen fossile Energie aus der Vergangenheit und lasten die Folgen der Zukunft in Form des Klimawandels an. Mit all den Ungewissheiten für zukünftige Generationen, die damit verbunden sind. Schön ist das nicht. Insbesondere deshalb nicht, weil es inzwischen jeder weiß und sich trotzdem kaum etwas ändert.

Aktualisiert ( Dienstag, den 13. November 2012 um 23:19 Uhr )
 

Exxon Statusbericht: Mehr Fragen als Antworten

E-Mail Drucken PDF

Am Dienstag, den 6. November 2012 hat ExxonMobil einen Statusbericht zu den Umsetzungen der von Exxon beauftragten Risikostudie zum unkonventionellen Gasbohren/ Fracken vorgestellt. Damit will der Konzern öffentlich demonstrieren, dass er die Empfehlungen aus dem Dialogprozess ernst nehmen und die Ergebnisse nicht in den Schubladen verstauben lassen will. So wurde angekündigt, von Bad Laer und Bissendorf als Förderregionen abzusehen und die vorhandenen Bohrlöcher zu verfüllen, eine sehr logische und richtige Konsequenz aus den Risikostudien.

Also wird alles gut?

Aktualisiert ( Dienstag, den 13. November 2012 um 12:03 Uhr )
 

Die Strompreislüge

E-Mail Drucken PDF

In den letzten Jahren ist der Strompreis in Deutschland stetig gestiegen. Alleine zwischen den Jahren 2000 und 2011 von 13,64 auf 24,95 Cent/kWh. Auch in den kommenden Monaten und Jahren wird mit einer Erhöhung der Preise gerechnet.

Sind die Erneuerbaren Energien die Ursache?

Dazu muß man den Strompreis zunächst mal in Relation zu den fossilen Energien setzen: Von 2000 bis 2011 stieg der Rohölpreis von 28 US-Dollar pro Barrel auf 95 US-Dollar pro Barrel, also um 340%, der Preis von Erdgas (in Europa) hat sich ebenfalls mehr als verdreifacht und der Steinkohlepreis stieg von 42 €/t auf 106 €/t um 252%.

Aktualisiert ( Mittwoch, den 17. Oktober 2012 um 19:43 Uhr )
 

Tagung zum Fracking-Gutachten in NRW - Niedersächsische BI fordern Landesregierung zum Handeln auf

E-Mail Drucken PDF

"Der Schutz des Grundwassers wird in Niedersachsen offensichtlich dem Bergrecht untergeordnet." Das ist eine Erkenntnis, die Vertreter niedersächsischer Bürgerninitiativen aus einer Tagung mitnahmen, die der BUND-Landesverband NRW am Samstag durchführte.

Anlass war die Vorstellung des Gutachtens der Landesregierung zu den Risiken der umstrittenen Fracking-Technologie bei der Erdgas-Förderung. Vertreter zahlreicher Initiativen aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hatten sich in Dortmund getroffen, um sich aus erster Hand über das Risiko-Gutachten zu informieren und weitere Schritte zu diskutieren. Aus Niedersachsen waren die Initiativen gegen Fracking aus Bad Rothenfelde, Bissendorf, Lünne und dem Artland vertreten.

 

Aktualisiert ( Dienstag, den 09. Oktober 2012 um 15:34 Uhr )
 


Seite 4 von 24


Design by Kunstmartin / KM